Am 12. Dezember 2010 feierten wir mit ca. 50 Personen eine gemütliche Weihnachtsfeier in der Turnhalle. Gegen 15 Uhr begrüßte der Vergnügungsausschuß die Teilnehmer. Mit der Resonanz waren wir zwar noch nicht ganz glücklich, aber schon zufrieden. Immerhin ist es uns diesmal gelungen, die Jugendabteilung samt einigen Eltern sowie aus dem Seniorenbereich die aktiven und passiven Mitglieder alle unter einen Hut zu bekommen. Wir hatten eine bunt gemischte Truppe beisammen.

Neben leckerem Christstollen und diversen Weihnachtsleckereien wurde himmlisch duftender Glühwein und Kaffee genossen. Wer Lust hatte, konnte den Tischtennisschläger schwingen oder Fußball spielen. Stimmungsvoll abgerundet wurde die Veranstaltung durch schöne Weihnachtsmusik.

Gegen 16 Uhr wurde es dunkel in der Halle und die Musik verstummte. Glockengeläut erklang und man bat zum Gesang. Es wurden Textzettel verteilt und es schallte aus vielen Kehlen „Lasst uns froh und munter sein“. Von dem traumhaft schönen Gesang (hier darf bemerkt werden, dass einige wirklich besser im TT Verein als im Chor aufgehoben sind *g*) wurde der St. Nikolaus höchstpersönlich angelockt. Im roten Mantel, mit weißem Bart und weißen Augenbrauen, und mit einem prallgefüllten Sack betrat er die Turnhalle.

Nun durften alle Kinder nach vorne kommen. Der Nikolaus hoffte auf Gedichte und oder Lieder. Leider hatte er nicht ganz so viel Erfolg. Nur ein kleines Mädchen trat vor und sagte ein schönes Gedicht auf. Somit bedachte sie der Nikolaus mit einem großen Schokoladen-Ebenbild. Auch hatte sich der fromme Mann gut informiert und wusste, dass Juliana Gobbers bei der Rangliste der Schülerinnen A ungeschlagen den ersten Platz erreicht hatte. Das war natürlich einen dicken und herzlichen Applaus sowie ebenfalls einen Schokoladen“pokal“ wert. Doch auch die anderen Kinder gingen nicht leer aus. Der Nikolaus hatte für jeden eine Nascherei dabei.


Gegen 17.30 Uhr löste sich die Veranstaltung so langsam auf, denn in der Halle ist es auf Dauer trotz der heißen Getränke doch recht kühl – wenn man denn den Schläger nicht geschwungen hat …..


Wir fanden die Weihnachtsfeier sehr schön und möchten sie gern in den Blau-Rot Kalender für das nächste Jahr wieder einbauen. Im kommenden Jahr würden wir uns über noch mehr Teilnehmer freuen, vielleicht auch über ganze Mannschaften und auf jeden Fall über viel mehr Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern!!


Weihnachten feiern ist doch im Verein (mit) am schönsten! :-)

Zum Schluss ein dickes Danke!! an die fleißigen Helfer und auch vielen Dank für die Spenden im Schweinchen.


Für den Vergnügungsausschuß/ CK

 

In Mailing-Liste einschreiben

* Pflichtfelder