Kleine Blau-Rote ganz groß

Jugend Kreismeisterschaften

Am Samstag gingen Carl Optengorstert, Nils Strathen, Johann Kopp und Rene bei den Jungen U15 an den Start. Das Feld war sehr stark mit dem Top-Spieler mit knapp 1500 TTR-Punkten und mehreren Mitstreitern mit über 1300-TTR Punkten. Rene und Carl verkauften sich gut in schweren Gruppenspielen und sammelten erste Turniererfahrungen. Nils und Johann gelangten jeweils mit 3:0 Spielen ohne Probleme in die Hauptrunden.

 

Im Viertelfinale lieferte sich Nils einen großen Kampf gegen Marvin Krakau. Nils zwang den Vorjahressieger in den 5. Satz in dem er nach Spannung pur und vielen Tollen Ballwechseln knapp unterlag. Für Johann gab es ein schweres Halbfinale gegen Bayers Luis Kostyra. Nach 1:2 Satzrückstand drehte Johann die Partie und führte 9:5 im 5. Satz. Kostyra kam zurück und erarbeitete sich seinen ersten Matchpoint bei 9:10. Trotz 6 verlorener Punkte im wichtigen Spiel behielt Johann die Nerven, wehrte auch einen zweiten Matchpoint ab und konnte dann mit etwas Glück 14:12 den Satz für sich entscheiden. Im Finale traf Johann dann auf Marvin Krakau. Nach phänomenalen Bällen stand das Ergebnis fest - 3:1. Kreismeister U15 2019!

 

Sonntags ging es weiter in der Herren D, Jungen U18 und Jungen U13 Konkurrenz. Rene sammelte erste Herren Erfahrung in der Herren D. Die Youngsters Arda und Alex spielten ihr erstes Turnier in der U13 Konkurrenz und machten tolle Gruppenspiele. Bambdad erwischte sowohl im Einzel und im Doppel sehr starke Paarungen und schied leider früh aus der U18 aus. Nach eindeutigen Halbfinalspielen gab es bei den Jungen 13 ein vereinsinternes Duell zwischen Elias und Johann. Das Endergebnis war ein ungewöhnlich eindeutiges 3:0 für Johann. In der Doppelkonkurrenz gab es für Johann und Eli ebenfalls kaum Konkurrenz. Das Finale entschieden die beiden klar für sich mit 3:0.

 

Autor: Julian Kopp


Gelungener Abend

Saisonauftakt in Forstwald

Die erste Herren holte am Ende des ersten Spieltages vor heimischer Kulisse und mit großer Fan-Unterstützung zwei Punkte nach einem souveränen Schluss-Doppel von Julian Kopp und Raphael Gerhards.

 

Doch berichten wir von Anfang an:

 

Die Aufstellung für den Abend lautete Julian Kopp, Demian Gorr, Raphael Gerhards, Martin Gromotka, Paul Henzel und Bamdad Farsi - ohne Ralf Cormaux, dafür aber mit viel jugendlicher Unterstützung. Ich musste feststellen, dass ich das erste Mal, seitdem ich Mitglied des Vereins bin, der Älteste in einer Mannschaft war.

 

Nach einem fulminanten 3:0-Start in den Doppeln, von denen zwei erst im fünften Satz entschieden wurden, sah es zuerst nach einem kürzeren Abend aus. Doch dann verlor unser oberes Paarkreuz beide Spiele. Zwischendurch war somit wieder alles offen. Erst im zweiten Durchgang konnten Raphael und Martin mit ihren Siegen die wichtige Führung wieder herstellen. Die konnten uns die Gäste dann am Ende nicht mehr nehmen. Moralisch hatte Bamdad bereits den neunten Punkt geholt - nachdem er sowohl im vierten, als auch im fünften Satz einen Rückstand von 6:10 auf 10:10 verkürzte. Doch im fünften Satz konnte er sich dann nicht belohnen.

 

Ein geiler Abend!

 

Autor: Demian Gorr


Nicht zu stoppen

B-Schüler gewinnen Bezirkspokal

Die B-Schüler des SV Blau-Rot Forstwald haben den Bezirkspokal im Tischtennis gewonnen. Nach einer starken Vorrunde auf Kreisebene ging es vergangenes Wochenende zum Bezirksfinale nach Mönchengladbach. Dank einem Freilos im Viertelfinale startete das Team mit Elias Addo, Ben Pütz und Johann Kopp erst im Halbfinale gegen den Tischtennis-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach. Gegen den bestens bekannten Liga-Konkurrenten gingen die Forstwalder nach klaren Einzelsiegen schnell mit 3:0 in Führung. Doch Dank zwei im Entscheidungssatz gewonnenen Spielen kamen die Gladbacher noch einmal zurück. Die Forstwalder ließen sich nicht beirren und Johann Kopp punktete zum 4:2-Endstand. Im Finale wartete dann TUSEM Essen. Doch auch der Tischtennis-Nachwuchs aus dem Ruhrgebiet hatte den Krefelder nicht viel entgegenzusetzen. Addo, Pütz und Kopp ließen ihren Gegnern in Einzel erneut keine Chance. Im  Doppel hatten es Elias Addo und Johann Kopp mit Tim Tönges und Kimi Luca Weiß zu tun. Die ersten beiden Sätze gingen an klar an die Forstwalder – der Titel war bereits zum Greifen nah. Das Essener Duo konnte zwar noch den dritten Satz gewinnen, im vierten Satz machten Addo und Kopp dann aber alles klar – 3:1-Endstand im Doppel und damit ein klarer 4:0-Sieg im Finale des Bezirkspokals.


1. Herren nicht zu schlagen

Aufstieg in die Kreisliga

Mächtig stolz auf den Aufstieg - die 1. Herren
Mächtig stolz auf den Aufstieg - die 1. Herren

Was sich lange angebahnt hat ist nun offiziell - die erste Herrenmannschaft des SV Blau-Rot Forstwald wird nächste Saison in der Kreisliga aufschlagen.

 

Sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde spielte das Team konstant stark. Die Truppe um Spitzenspieler Julian Kopp verlor kein Spiel und spielte nur drei Mal Unentschieden.

 

Somit stand schon am vorletzten Spieltag fest: Die Meisterschaft kann dem Team keiner mehr nehmen!

 

Dabei konnte die Mannschaft immer wieder auf hervorragende Ersatzspieler bauen, die tatkräftig zum Aufstieg beigetragen haben.

 

Vielen Dank für die klasse Unterstützung! 


Stolz auf unsere Damen

Internationaler Weltfrauentag

Mit so viel Frauenpower beim Spielen und beim Unterstützen musste unsere Damen-Mannschaft ihr Heimspiel in der Bezirksklasse einfach gewinnen.

 

Herzlichen Glückwunsch zum 6:4 gegen die Nachbarinnen vom TSV Bockum.